Integrationspreis für Boxgym Altötting

Integrationspreis für Boxgym Altötting
Integrationspreis Boxgym Altötting
(Klicken zum Vergrößern)

 Altötting. Ein toller Erfolg für die Kickboxer und Boxer des Turnvereins Altötting. Regierungspräsidentin Brigitta Brunner, die stellvertretend für Staatsministerin Emilia Müller die Ehrung durchführte, sparte in ihrer Laudatio nicht mit Lob: „Die Integration der Bleibeberechtigten liegt in unser aller Interesse, von ihrem Gelingen hängt der soziale Friede nicht nur unserer, sondern auch künftiger Generationen ab. Die Arbeit der ehrenamtlich Engagierten im Boxgym ist Ansporn und Vorbild für gesellschaftliches  Engagement, ihr Einsatz verdient Respekt und Anerkennung“. „Es ist einfach nur Klasse, was bei uns im Boxgym abläuft.“ Kickbox-Frontman Gerhard Johannes Walter bringt es auf den Punkt: „Wir leben  Integration und wir beschränken uns dabei nicht nur auf Flüchtlinge aus Syrien und Afghanistan. Wir haben seit 1979 erkannt, dass fast jeder irgendwie integriert werden muss.“ Paradebeispiel dafür ist der heutige Abteilungsleiter Paul Gut, der Walter nach 24 Jahren ablöste und von diesem als junger Bub im Sport mit integriert wurde. „Bei uns trainieren 14 Nationen, wir kümmern uns aber auch um das Heer der übergewichtigen Jugendlichen, um die Bewegung für Kinder, um Sport für ältere Mitbürger und in der Hauptsache um Menschen die einfach nur Boxen oder Kickboxen wollen. Unsere Bandbreite geht dabei von 4 Jahren bis zu 72 Jahre. Wir arbeiten mit dem Krankenhaus und mit den Kindergärten zusammen. Integration ist nämlich viel mehr als die Arbeit mit Flüchtlingen aus Syrien oder Afghanistan. Integration betrifft uns alle und geht uns alle auch etwas an! Weitere Informationen gibt es unter www.kickboxen-altoetting.de

Quelle: 20. Dezember 2017 (http://www.wochenblatt.de)

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *